selbstverständnis

Wir sind keiner besonderen Richtung oder Religion verpflichtet, sondern glauben, dass Meditation Freude und Entspannung bringen soll.

Aus diesem Grund empfehlen wir auch keine besondere Sitz-, Steh- oder Liegehaltung zum Meditieren – suche Dir einfach eine Körperposition aus, in der Du längere Zeit ausharren kannst, Meditation hat nichts mit Schmerzen oder Zwang zu tun. Da viele Menschen. bedingt durch körperliche Einschränkungen, durch Gebrechen, Schmerzen, o. ä. Schwierigkeiten haben, eine bestimmte Position einzunehmen, würde man durch die Forderung nach einer bestimmten Sitzposition diese Menschen ausgrenzen. Das möchten wir auf keinen Fall! Zwinge Dich zu nichts – auch nicht zu einer bestimmten Meditationsposition!

Meditationspraktiken sind sehr vielfältig. Wenn Dir bestimmte Formen der Meditation suspekt sind – dann mache sie einfach nicht oder beschäftige Dich zuerst mit dem Hintergrund der Meditation. Meditation ist kein Zwang!

Das Wichtigste aber ist: Meditation hat NICHTS mit Leistung zu tun! – Es geht nicht darum, besonders „gut“ oder „intensiv“ zu meditieren – so wie Du meditierst, ist es perfekt, denn Du gibst Dein Bestes. Da man Meditationserfolge kaum vergleichen kann, gibt es auch kein „besser“ und „schlechter“ –  aber natürlich macht auch Übung den Meister.